Benutzerfreundliches-Webdesign

Benutzerfreundliches Webdesign – So nicht

Jeder kennt sie, keiner liebt sie: Webseiten auf denen es beinahe unmöglich ist, sich zurechtzufinden. Dabei genügen schon einige wenige Regeln, um eine Webseite mit einem soliden, benutzerfreundlichen Design zu erstellen. Allgemein lässt sich sagen, dass eine Webseite von den Nutzern besser aufgenommen wird, je simpler sie aufgebaut und strukturiert ist. Das bedeutet, je weniger sich ein Besucher konzentrierten muss, um das Userinterface zu bedienen, desto besser wird die User Experience. Um die Benutzerfreundlichkeit Ihrer Website zu erhöhen, sollten Sie immer darum bemüht sein, Ihre Webseite so unkompliziert wie möglich zu gestalten. 

Um dieses Konzept zu verdeutlichen, werfen wir einen Blick auf ein paar Fehler im UI Design, die aber massive Auswirkungen darauf haben, wie Ihre Webseite wahrgenommen wird.

Wirre Navigation

Bei der Navigation durch eine Seite haben sich einige Standards etabliert, die Sie selbst gerne überprüfen können. Testen Sie doch einfach selbst was passiert, wenn Sie auf folgender Seite die Navigation suchen (link: https://www.lingscars.com). 

Höchstwahrscheinlich ist Ihr Blick intuitiv in das obere, rechte Eck gewandert und Sie waren für einen Moment verwundert, warum dort nichts zu finden ist. Nach einer kurzen Orientierung haben Sie sicher die Navigationsleiste gefunden, diese kurze Phase hat allerdings das Nutzungserlebnis drastisch verschlechtert. Achten Sie beim Design der Benutzeroberfläche Ihrer Webseite daher unbedingt darauf, das Logo im linken oberen Bereich, das Menü im rechten oberen Bereich der Seite anzusiedeln. 

Verwendung von Farben

Um Ihre Besucher visuell nicht zu überfordern, sollten Sie auf jeden Fall darauf achten, dass Sie ein einheitliches Farbschema auswählen. Der Kontrast der Farben sollte dabei nie zu gering sein. Des Weiteren ist es auch durchaus eine Überlegung wert, sich mit Farbenkunde und den psychologischen Auswirkungen verschiedener Farben zu beschäftigen. Haben Sie sich schon einmal Gedanken darüber gemacht, warum auf der Benutzeroberfläche von Amazon viel Orange zu finden ist? 

Farbgefühle
Bedeutung von Farben und was wir mit Ihnen verbinden.

Tote Links

Links die ins digitale Nirwana führen? Abgesehen davon, dass Sie das unprofessionell aussehen lässt, ist es auch sehr unangenehm für den Besucher Ihrer Homepage. Niemand möchte sich durch eine Ansammlung toter Links klicken und spätestens, wenn der zweite Link nicht funktioniert, wird jeder Besucher Ihre Webseite verlassen. Achten Sie also immer darauf, dass die Links funktionieren und entfernen Sie in regelmäßigen Abständen tote Links. Hierfür gibt es auch OnlineTools, die Ihnen dabei behilflich sein können. Ein solches Tool finden Sie beispielsweise hier (www.drlinkcheck.com/de).  

Call to Action

Um den Besuchern die Möglichkeit zu bieten, direkt über die Homepage Kontakt aufzunehmen, haben viele Webseiten einen Button, der direkt das E-Mailprogramm öffnet. Diese haben absolut ihre Berechtigung und führen bei richtiger Verwendung zu einer verbesserten User Experience. Allerdings kann man es hier auch zu gut meinen.    

Einen „Learn More“-, „Sign up“- und einen „Get Directions“-Button? Definitiv nicht! CTAs sollen die Aufmerksamkeit der Nutzer auf sich ziehen. Sollen viele Elemente gleichzeitig die Aufmerksamkeit auf sich ziehen, tut es am Ende keines mehr. Dies schadet dem Benutzererlebnis mehr, als dass es hilft.  

Um eine gute User Experience zu gewährleisten, sollten sie generell drei Grundsätze berücksichtigen: Zunächst muss das Feature nützlich sein, danach erst gut aussehen! An erster Stelle steht das Nutzererlebnis, an zweiter die Ästhetik. Weiter sollten Sie Ihre Designs unbedingt testen. Wenn das Design unglaublich kreativ und künstlerisch hochwertig ist, den Besucher Ihrer Homepage aber verwirrt, ist das Design nicht gut! Zuletzt gilt der Grundsatz „If you overuse it, you lose it“. Weniger ist mehr

Inhaltsangabe
Newsletter abonnieren
Richard Schwarm
Richard Schwarm

Gelernter Mediengestalter, Webspezialist und auf diesen Seiten extrem mitteilungsbedürftig. Aber auch nur, um Sie auf dem neusten Stand zu halten!

Noch Fragen?
Weitere Beiträge, die Sie Interessieren können:
Corporate Design Instagram
Was ist gutes Corporate Design?

Wenn Sie gerade dabei sind Ihre Firma, oder Ihr Startup zu gründen, haben Sie sich bestimmt schon mit der Findung Ihrer Markenidentität beschäftigt. Wofür steht

Weiterlesen
EINFACH & KOSTENLOS ANFRAGEN
Richard Schwarm

Dein Ansprechpartner

Deine Durchwahl