Wo kann ich SEO-Keywords kostenlos erhalten?

Du möchtest dich frisch in die Kunst der Suchmaschinenoptimierung hineinarbeiten oder suchst einfach nur nach Keywords? Als Neuling möchte man nicht gleich Geld in Tools investieren, das ist verständlich. Hier erfährst du, wo nützliche und gleichzeitig kostenlose Keyword Werkzeuge zu erhalten sind.

Was bedeutet der Begriff >>Seed Keyword<<? Es ist das Ursprungs-Keyword, welches wir benötigen, um verwandte Keywords, also Suchanfragen zu finden: 

Google Keyword Planner

Früher war der Google Keyword Planner Spitzenreiter unter den Keyword Tools. Heute ist es mehr ein Werkzeug zur Erstellung von kostenpflichtigen Werbeanzeigen, sogenannten Google Ads. Mit einem Seed Schlüsselwort erhältst du Unmengen an guten Keyword Vorschlägen, inklusive dem Suchvolumen. Mittlerweile hat Google diese leider verallgemeinert. Trotzdem ist die Funktion, um Keywords zu recherchieren immer noch gut verwendbar, da die Datenbank von Google selbst stammt.

Google Trends

 Google Trends ist kostenlos und zeigt mittels einer Kurve die Suchtrends für das eingegebene Wort ein.  Mit dem Filter lässt sich die Beliebtheit eines Suchbegriffs noch Jahre zurückverfolgen. Und das explizit auf Länder, Regionen oder eben die ganze Welt bezogen. Ein Widget welches sich weiter unten auf der Google Trends Seite finden lässt: >>Ähnliche Suchanfragen<<, ist ebenfalls sehr nützlich für die Keyword Recherche. Dieses Feature erlaubt uns verwandte Keywords zu unserem Eingegebenen zu finden, die möglicherweise zur Suchmaschinenoptimierung beiträgt und bessere Wettbewerbs-Voraussetzungen bieten.

  • Google Correlate

Google Correlate gehört im Prinzip zu Google Trends und dient zum Erkennen von Suchtrends.

Keyword Shitter

Nicht nur der Name dieses Tools ist selbsterklärend, sondern auch die Bedienung. Einfach das ‘‘Seed‘‘ Keyword eingeben und auf ‘‘Hit Keywords‘‘ drücken. Schon bekommt man massenhaft Keyword Vorschläge angeboten. Das Tool generiert das Keyword auf Basis von Google Autocomplete, also die automatische Vervollständigung von Suchanfragen.

Positiver Filter

Im positiven Filter können wir ein Wort eingeben, welches dem Keyword beigefügt werden soll, z. B. eine Aktionsaufforderung wie ‘‘Kaufen‘‘.  Ein Beispiel: Das Keyword ist ‘‘Massagegerät‘‘. Wenn unsere Intention darin liegt, ein solches Produkt zu verkaufen und wir dafür Keywords suchen, fügen wir im Positiven Filter das Wort: ‘‘Kaufen‘‘ hinzu. Anschließend erhalten wir Keywords die auf Suchanfragen mit dieser Intention abzielen.

Negative Filter

Der negative Filter macht genau das Gegenteil des positiven. Das eingegebene Wort soll in den anschließend vom Tool ausgespuckten Ergebnissen nicht enthalten sein. Das hilft vor allem, um verwandte Keywords schnell ausfindig zu machen, ohne permanent auf das nicht gewollte Keyword zu stoßen.

Weitere Kostenlose Tools zur Keyword Recherche

AdWord & SEO Keyword Permulation Generator
Dieses Tool ermöglicht die Kombination verschiedener Keywords. Es ist sehr hilfreich, wenn man Modifikationen zum Keyword wie z. B. ‚‘‘kaufen, günstig oder beste‘‘ hinzufügen möchte. Oder, wenn jemand beabsichtigt verschiedene Themen im Keyword zu kombinieren. 

Außerdem ist es ein super Werkzeug um Städte- und regionsspezifische Keywords für das sogenannte ‘‘Local SEO‘‘ zu finden. Das hilft vor allen Dingen kleineren Unternehmen, die sich auf Suchmaschinenoptimierung in ihrer Region konzentrieren.

Answer the Public
Dieses Tool ist sowohl hilfreich bei der Keyword Recherche als auch bei der Findung von trendigem Content.  Man kann „Answer the Public“ als Kombination zwischen Fragen- und Keyword-Tool definieren. 

Keywords Everywhere
Hierbei handelt es sich um ein Addon (Applikation) für die Browser-Anwendungen Google Chrome und Firefox. Es zeigt bei favorisierten Webseiten das Suchvolumen inklusive Wettbewerbsdaten an, wie z. B. der „Cost per Click“- Wert, also der Wert, der für Werbeanzeigen bezahlt wird.

Google Search Console
Die Google Search Console spuckt Keywords aus, zu denen es bereits ein Ranking gibt. Dieses Tool sollte bei der Keyword Recherche nicht vernachlässigt werden, da es wertvolle Daten zu Click-Anzahl, Impressionen und Position liefert. 

Fazit – kostenlose Keyword Tools

Für die bloße Keyword Recherche ist es nicht notwendig kostenpflichte Tools zu kaufen. Im Gegenteil, es gibt zahlreiche kostenlose Optionen die den Job super erledigen. Speziell Tools die auf die Google Suchanfragen zugreifen sind dabei optimal. Selbst die alleinige Google Suche kann sich perfekt für Keyword Vorschläge eigenen. 

Um optimale Keywords zu finden, ist es aber notwendig genau zu recherchieren und zu vergleichen. Deshalb ist es von Vorteil gleich mehrere, der von uns präsentierten kostenlosen Tools zu nutzen. An dieser Stelle, viel Erfolg bei der Keyword-Suche! ☺

Inhaltsangabe
Newsletter abonnieren
Richard Schwarm
Richard Schwarm

Gelernter Mediengestalter, Webspezialist und auf diesen Seiten extrem mitteilungsbedürftig. Aber auch nur, um Sie auf dem neusten Stand zu halten!

Noch Fragen?
Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Weitere Beiträge, die Sie Interessieren können:
EINFACH & KOSTENLOS ANFRAGEN
Richard Schwarm

Dein Ansprechpartner

Deine Durchwahl