Logo - Header

Was macht man mit Google Analytics?

Google Analytics ist ein von Google LLC kostenlos bereitgestelltes Tool, welches zur umfangreichen Datenanalyse und Optimierung dient. Dabei handelt es sich um den meistgenutzten Webanalysedienst der Welt. Es lässt sich ganz einfach per Tracking Code in die Webseite einbinden. 

Im SEO- Bereich (Suchmaschinenoptimierung) ist Google Analytics oder ähnliche Tools unverzichtbar. Denn Google Analytics liefert statistische Daten zu Besucherzahl, Aufenthaltsdauer und Verhalten. Dabei werden die gesamten Unterseiten einzeln gewertet. Die von den Besuchern der Webseite angesehenen Inhalte können so genau nachvollzogen werden. 

Zusätzlich liefert das Programm Daten zu demografischen Merkmalen, wie Sprache und Standort der Besucher – inklusive der wertvollen Information, auf welchem Weg diese auf die Seite gelangt sind. Dadurch wird klar ersichtlich, ob die User über organische Suchmaschinen Suche, Links, eine Werbeanzeige oder Social media zur Seite gelangt sind. Es ermöglicht außerdem, die Messung der Konversionrate und die Setzung individueller Ziele, die dann übersichtlich nachverfolgt werden können. 

Eine eingebaute Live-Funktion bietet außerdem die Verfolgung von Besuchern in Echtzeit. Google Analytics hat zudem den Vorteil der umfangreichen Kompatibilität mit anderen Programmen. Es ermöglicht eine problemlose Verknüpfung mit Social Media, AdWords, Ad Sense und mehr.

Was nutzen diese Daten einem Webseitenbetreiber?

Die Umfangreiche Datensammlung ermöglicht dem Betreiber die Webseite zu optimieren und den Besucherverkehr exakt zu verstehen. Schaltet man beispielsweise eine Werbeanzeige, sieht der Besitzer genau, wie viele Personen direkt von der Werbeanzeige stammen. Außerdem lässt sich aus den Daten herauslesen, welche Personengruppen tatsächlich bei Ihnen bestellen und welche sich nur umsehen. Dazu kommt, dass durch Google Analytics eingesehen werden kann, ob Besucher wiederkehren. Das lässt Rückschlüsse darauf schließen, ob das Angebot der Seite attraktiv ist und zur Wiederkehr animiert.

Vorteile:

  • Einfacher Datenexport & Kompatibilität mit anderen Tools
  • Messung der Ladegeschwindigkeit
  • E-Commerce Tracking
  • Definition und Messung der gesetzten individuellen Ziele
  • Indikator für Verbesserungen der Webseite
  • Nachvollziehen des Besucherverhaltens

Nachteile:

  • Es ist nicht ganz transparent, wie Google mit den gesammelten Daten umgeht. Es könnte sein, dass Google anhand der Daten Nutzerprofile erstellt, die deren eigenen Marketingmaßnahmen dienen. 
  • Um den Europäischen Datenschutzrichtlinien gerecht zu werden benötigen Sie einen Cookie-Hinweis auf Ihrer Webseite, um Google Analytics gesetzeskonform verwenden zu dürfen.

Fazit:

Google Analytics ist kostenlos und einfach zu bedienen. Mithilfe des Tools lassen sich sowohl verbesserungswürdige Teile der Webseite als auch gut funktionierende ausfindig machen. Es ist im Grunde eine praktische Ergänzung, wodurch die Sinnhaftigkeit und Effektivität verschiedenster Maßnahmen bewertet und Ziele schneller erreicht werden können. Diese wertvollen Daten legen die Grundlage um Conversionrate- und OnePage Verbesserung für die Zukunft gezielt anzugehen.

Inhaltsangabe
Newsletter abonnieren
Richard Schwarm
Richard Schwarm

Gelernter Mediengestalter, Webspezialist und auf diesen Seiten extrem mitteilungsbedürftig. Aber auch nur, um Sie auf dem neusten Stand zu halten!

Noch Fragen?
Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Weitere Beiträge, die Sie Interessieren können:
EINFACH & KOSTENLOS ANFRAGEN
Online - Richard Schwarm
Richard Schwarm

Dein Ansprechpartner