Logo - Header

So kannst du SEO-Fehler auf deiner Website vermeiden

Im Online Marketing ist die Suchmaschinenoptimierung eine der wichtigsten Maßnahmen, um Besucher auf der Website zu halten. Damit das gelingt, sollten wichtige Aspekte bezüglich SEO beachtet werden. In diesem Artikel weisen wir dich kurz und bündig auf einfach zu vermeidende Fehler hin.

Meta-Tags optimieren

Meta-Tags sind notwendig, damit die Suchmaschinen und deine Besucher/innen mehr Informationen erhalten. Daher diese genauer beschreiben – dabei die Meta-Tags nicht vernachlässigen. Diese gehören zu den zentralen Merkmalen, die deine potentielle Kundschaft bei der Suche von deiner Seite sieht.

  • SEO-Fehler vermeiden, indem du den Title-Tag optimierst. Er sollten nicht mehr als 70 Zeichen enthalten – weniger ist mehr!
  • Eine klickstarke Formulierung verwenden. Der Title-Tag sollte Inhalt und Haupt-Keyword der Zielseite widerspiegeln.
  • Die präzise Beschreibung des Inhalts auf deiner Webseite. Die Meta-Description kann mit einem Call-to-action versehen werden, um die Klickrate zu erhöhen. Mit einer interessanten, informativen Beschreibung machst du Nutzer/innen neugierig.

Webseiteninhalte mit Mehrwert

SEO-Fehler mit dünnen und doppelten Inhalten oder zu vielen Werbebannern vermeiden. Damit du die Verweildauer deiner Besucher erhöht, füge informativen und hochwertigen Content ein. Beispielsweise sind Texte, Bilde oder Videos sehr wichtig. Sind die Interessenten von den Inhalten überzeugt, besuchen sie deine Seite wieder.

  • Überlege mit welchen Suchabsichten und Fragen die User/innen auf deine Seite kommen und versuche diese Inhalte zu beantworten.
  • Eine optimale Seitenhierarchie am besten vorausplanen, um doppelte Inhalte zu vermeiden.

Mobilfreundliche Webseite

Mobilfreundliche Optimierung deiner Webseite ist heutzutage enorm wichtig. Dafür gibt es unterschiedliche Lösungsansätze, wobei wir hier nur das Responsive Webdesign erwähnen. Die Webseite wird je nach Bildschirmgröße bzw. Device angepasst dargestellt, somit ist die Benutzerfreundlichkeit gewährleistet. Dieselben Inhalte in leicht abgewandeltem Design werden für Smartphone und Co. zur Verfügung gestellt.

Bilder optimieren

SEO-Fehler vermeiden, indem die Datengröße der Bildoptimierung angepasst ist. Auch die Auszeichnung der Bilddateien mit entsprechenden Meta-Daten sollten nicht fehlen.

  • Den Bilddateien beschreibende Namen geben, die den Suchbegriff enthalten. Keine Sonderzeichen, Umlaute oder Zahlen verwenden.
  • Die Dateigrößen komprimieren, um lange Ladezeiten zu vermeiden und die Besucher/innen bleiben.
  • Verwende bei der Bildereinbindung die sogenannten Alt-Attribute, diese helfen Suchmaschinen bei der Interpretation der Bilddateien.
  • Achte auch darauf, dass die Bilder bzw. Grafiken auch auf mobilen Geräten optimal dargestellt werden können.

Optimale interne Verlinkung

Die Interessenten deiner Webseite sollten in kürzester Zeit (3 bis 4 Klicks) alle relevanten Informationen erreichen können. SEO-Fehler vermeiden, indem deine Webseite unzureichend untereinander verlinkt ist. So verliert man Kundschaft und der Suchmaschinencrawler braucht viel Zeit bei der Überprüfung der Webseite. Kennzeichen einer schlechten internen Verlinkung sind z. B. verwaiste oder tote Seiten.

  • Achte auf thematisch sinnvolle Verlinkungen auf den Unterseiten deiner Webseite.
  • Aussagekräftige Ankertexte für deine internen Links verwenden, die auch zum jeweiligen Linkziel passen.
  • Achte darauf, dass du eine schlanke Webseitenstruktur aufweist, damit deine Interessenten von jeder Seite nur maximal 4 Klicks benötigen, um auf die gewünschte Zielseite zu kommen.

Fazit

Wer die oben genannten Fehler bei der Optimierung der Webseite vermeidet, hinterlässt einen optimalen Eindruck bei den Interessenten und der Suchmaschine – die dich bewerten. Zudem bist du damit der Konkurrenz einen Schritt voraus.

Inhaltsangabe
Newsletter abonnieren
Richard Schwarm
Richard Schwarm

Gelernter Mediengestalter, Webspezialist und auf diesen Seiten extrem mitteilungsbedürftig. Aber auch nur, um Sie auf dem neusten Stand zu halten!

Noch Fragen?
Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Weitere Beiträge, die Sie Interessieren können:
Was bedeutet das? 600dpi 30 ppm

Wer einen neuen Drucker im Onlineshop oder vor Ort kaufen möchte, sollte einige wichtige Fachbegriffe und Abkürzungen kennen. Fast jeder hat auf einem Laser Drucker

Weiterlesen
EINFACH & KOSTENLOS ANFRAGEN
Online - Richard Schwarm
Richard Schwarm

Dein Ansprechpartner